Das Team

Wir Musiker sind Fledermäuse

Im Flug orientieren wir uns mit dem Ohr

Andrey Lakisov. Ungezähmte Klassik Berlin
Timofey Sattarov. Ungezähmte Klassik Berlin

Das organisatorische Team der „Ungezähmten Klassik“ sind wir - Andrey Lakisov und Timofey Sattarov. Schon seit Jahren in verschiedensten Besetzungen mit aller Art Musik in der Welt unterwegs. Seit diesem Herbst arbeiten wir wieder gemeinsam an einer Sache. Es ist die Auseinandersetzung mit dem Begriff „Ungezähmte Klassik“.

 

In einem Konzert kann das Publikum aus mindestens zwei Gründen regungslos erstarren. Zum einen, und das ist auch meistens der Hauptgrund, geht es dabei um eine Höflichkeitsform. In einem klassischen Konzert gehört es nicht dazu, laut zu atmen. Wer flüstert, bekommt einen strafenden Blick des Nachbarn. Das ist ein Teil unserer Erziehung. Zum anderen sind es die besonderen Momente, die uns den Atem rauben. Es passiert dann, wenn die Musik dem Mensch ins Innere greift. Die meisten von uns werden sowohl die eine, als auch die andere Situationen gut kennen. Wenn wir von der "ungezähmten Klassik" sprechen, dann ist es für uns so, dass man die erste Situation erst gar nicht hervorzurufen versucht, dafür aber gleich zu der zweiten übergeht.

 

Andrey Lakisov  (Saxophonist) ist im Jahr 1983 in Weißrussland geboren. Sein Studium und das Konzertexamen absolvierte er mit Auszeichnung an den Hochschulen  HfM "Hanns Eisler" Berlin und UdK Berlin. Er ist Preisträger diverser Saxophon-Wettbewerbe.  Von 2011 bis 2015 war er als Stipendiat von dem Verein Jehudi Menuhin Live Musik Now gefördert. Er  arbeitete unter anderem mit der Kammersymphonie Berlin, der Komischen Oper Berlin, dem Origen-Festival, dem Blasorchester der Hochschule für Musik in Minsk, dem Bensmann Saxophonquartet und Sequencesax zusammen.

2011 gründete Andrey Lakisov zusammen mit Timofey Sattarov das Ensemble Trio Laccasax.  Außerdem ist Andrey Lakisov  Mitglied des Ensembles Junge Musik Berlin und Gastmusiker bei der Lauten Company Berlin, Bandmitglied bei Ska-Folk-Pop Band Skazka Orchestra und  MirMix Orkeztan .

Er spielt auch in einem festen Duo mit der Pianistin Nadezhda Zelujkina und Ulugbek Palvanov.

Im Oktober 2016 gründet er die Konzertreihe "Ungezähmte Klassik".


 

Timofey Sattarov (Akkordeonist, Komponist und Dichter) wurde im Jahr 1984 in der sibirischen Großstadt Tjumen in Russland geboren.  Sein Studium im  Fach Akkordeon absolvierte er an der HfM „Hanns Eisler“  Berlin im Jahr 2009.  Während des Studiums wurde  er zum Preisträger mehrerer Akkordeon-Wettbewerbe. Von 2011 bis 2015 war er als Stipendiat von dem Verein Jehudi Menuhin Live Musik Now gefördert.

Seit seinem Studienanfang arbeitete er mit diversen Orchestern, Theatern und Opernhäusern zusammen, darunter Berliner Rundfunk-Symphonieorchester, Berliner Philharmoniker, der Semperoper Dresden, der Neuköllner OperBerliner Ensemble, Baletto Civile Italien Parma. Schon seit seiner Jugend widmete sich Timofey Sattarov dem Ziel, den Ruf des Akkordeons in der klassischen Szene zu verbessern. Er gründete 2011 zusammen mit Andrey Lakisov das Trio Laccasax, welches sich dem Genre Kammerweltmusik widmet und für welches er selber zahlreiche Stücke arrangiert und komponiert. Er ist auch Mitbegründer des Ensembles Kapelle Strock, das sich speziel dem russischen Tango verschreibt und ihn auf der europäischen Bühne wieder beliebt macht. Er spielte Konzerte u.a. in Frankreich, Italien, Luxemburg,  Russland, Romanien,  Iraq, in der Schweiz und in der Ukraine.